aktuelle-angebote

Näpfe, Raufen & Tränken

Näpfe, Raufen & Tränken
Trixie Heuraufe zum Einhängen

Maße: 25 × 15 cm
Höhe: 15 cm
Farbe: schwarz

4,86 EUR
4,86 EUR pro Stück
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Spezialmix Futternapf aus Glas 500 ml
TOP
-72%
Maße: 15 x 5 cm
Nur 0,97 EUR
0,97 EUR pro Stück
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Trixie Fruchthalter

Maße: 25 cm

3,40 EUR
3,40 EUR pro Stück
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Trixie Natural Living Futterbaum Duo

Maße: 53 × 34 × 25 cm
Höhe: 34 cm

16,56 EUR
16,56 EUR pro Stück
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Trixie Kunststoffnapf

Maße: 60 ml/ø 6 cm
für z. B.: Hamster, Mäuse
Fassungsvermögen: 60 ml
Farbe: diverse

1,26 EUR
1,26 EUR pro Stück
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Trixie Kunststoffnapf

Maße: 200 ml/ø 9 cm
für z. B.: Kaninchen, Meerschweinchen
Fassungsvermögen: 200 ml
Farbe: diverse

1,94 EUR
1,94 EUR pro Stück
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Trixie Napf-Set

Maße: 200 ml/ø 23 cm
für z. B.: Kaninchen, Meerschweinchen
Fassungsvermögen: 200 ml
Farbe: diverse

10,71 EUR
10,71 EUR pro Stück
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 71 Artikeln)

Wissenswertes zu Chinchillas

Die nachtaktiven Nager werden erst in den Abendstunden richtig munter. Sie können eine Größe von bis zu 30 cm erreichen, wobei der Schwanz zusätzlich noch einmal eine Länge von ca. 20 cm einnehmen kann. Im Durchschnitt wiegen Chinchillas bis zu 700 g.
Chinchillas sind ursprünglich beheimatet in Südamerika. Sie sind angesiedelt in den Andenstaaten Argentinien, Chile, Peru und Bolivien in Höhen von bis zu 5000 Metern. Chinchillas sind äußerst facettenreiche Tiere, daher brauchst Du auch ein intensiveres Wissen, was das Chinchilla Futter und das Chinchilla Zubehör betrifft. Daher erfährst Du hier ein paar interessante Infos zu dem richtigen Chinchilla Futter und dem optimalen Chinchilla Zubehör.
 
Wenn Du über die Anschaffung eines Chinchillas nachdenkst solltest Du wissen, Chinchillas sind Rudeltiere und benötigen Artgerechtes Zubehör, sowie Vitaminreiches Futter. Daher solltest Du sie mindestens zu zweit halten. Überaus wichtig ist, dass richtige Chinchilla Futter, denn Deine Chinchillas brauchen einen optimalen Mix.
  
Allgemeines

Dafür, dass Chinchillas Nagetiere sind, können sie bis zu 15 Jahre alt werden. Die Fortbewegung der Chinchillas ist hüpfend, da sie relativ kurze Vorderpfoten und starke Hinterbeine haben. Sie besitzen ein sehr weiches Fell, welches in der Regel hell- bis dunkelgrau ist. Bei Chinchillas, die gezüchtet wurden, gibt es sehr viele verschiedene Farbvarianten. Aufgrund ihrer Nachtaktivität, haben sie sehr große Augen, womit sie sich im Dunklen ausgezeichnet orientieren können. Mit ihren Ohren können sie sehr gut hören. Außerdem geben sie überflüssige Wärme ab, da sie nicht schwitzen können. Chinchillas nagen an allem, auch an Dingen, die nicht gefressen werden können.

Auch zum Chinchilla Zubehör solltest Du einiges Wissen, denn nur so sorgst Du für eine artgerechte Haltung. Als Erstes gehört zu dem Chinchilla Zubehör natürlich der Käfig. Chinchillas laufen sehr viel und gerne, außerdem wollen sie springen und klettern. Bedenke daher, dass Du für Deine Tiere einen dementsprechend großen Käfig mit mehreren Etagen besorgst, damit sie genug Platz haben, um sich auszutoben. Als Einstreu kannst Du Hanfstreu nehmen oder auch normales Holzeinstreu. Ein Chinchilla Zubehör auf das Du nicht verzichten darfst, ist das Sandbad. Chinchillas brauchen das Bad in der Wanne zum Wohlfühlen und für ihre Fellpflege. Verwende hierfür nur den speziellen Chinchillasand, keinen Vogelsand. Des Weiteren brauchen Deine Chinchillas ihr tägliches Heu, am besten besorgst Du dafür eine Heuraufe. Ebenfalls auf keinen Fall fehlen darf, die saubere Trinkflasche. Befestige die Flasche ordentlich am Käfig, so dass Deine Chinchillas nicht an dem Plastikverschluss nagen können. Die Futternäpfe sollten beispielsweise aus Keramik sein, damit Deine Chinchillas sie nicht ausschütten oder herunterwerfen können.

Haltung

Chinchillas sollten unbedingt in einer kleinen Gruppe gehalten werden. Ideal ist eine Gruppe von 4 – 5 Tieren. Eine optimale Größe des Käfigs beträgt 2 m in der Breite und in der Höhe sowie 1 m in der Tiefe. Es sollten bis zu vier Ebenen und eine Menge Sitzbretter eingebaut werden. Chinchillas lieben Sitzbretter, da sie in der Nacht von einem zum anderen springen und sich austoben können. Achten Sie bitte darauf, dass die Sitzbretter nicht zu weit auseinander angebracht werden. Die verschiedenen Ebenen sollten mit Treppen oder Ästen verbunden sein. Die Mitte des Käfigs sollte ebenfalls nicht leer bleiben. Hier bieten sich Röhren, Brücken und Äste an. Teile aus Plastik sollten auf keinen Fall für den Käfig benutzt werden, auch nicht der Boden des Käfigs, da die Chinchillas das Plastik annagen und krank werden können. Der Käfig sollte oben mit einem Sichtschutz geschlossen sein. Bei Höhlen sollte darauf geachtet werden, dass es zwei Zugänge gibt, damit sich die Chinchillas bei eventuellen Streitigkeiten aus dem Weg gehen können. Es sollte für jedes Tier eine Höhle zur Verfügung stehen. Einstreu wird von Chinchillas nicht benötigt, da sie auf glatten Böden besser zurecht kommen. Dort haben sie mehr Halt zum Springen. Die Toilettenecke kann mit Streu bedeckt werden. Ein tägliches Muss ist das Sandbad der Chinchillas. Die Schalen für den Chinchillasand sollten so schwer sein, dass sie nicht verrutschen können. Des Weiteren sollte das Sandbad so groß sein, dass darin mehrere Chinchillas gleichzeitig baden können. Die Futternäpfe der Chinchillas sollten ebenfalls schwer genug sein, da sie beim Fressen gerne mal auf dem Rand sitzen oder sie im Käfig hin- und herschieben.

Ernährung

Chinchillas bevorzugen Pflanzen, Kräuter und Blüten. Gern gesehen sind z.B. Löwenzahn und Brennessel, aber auch Hagebutten, Kamilleblüten und Ginkoblätter. Um für die Chinchillas etwas Abwechslung in dem Futternapf zu kriegen, sollte man jede Woche eine andere Mischung füttern. Gut wäre auch, sich für 2 – 3 Mischungen zu entscheiden und den Chinchillas diese dann abwechselnd oder gemischt zu geben.

Verhaltensarten

Wenn Chinchillas neues Futter bekommen, was sie nicht kennen, beißen sie erst ganz vorsichtig hinein. Dies ist der sogenannte Probebiss. Chinchillas kuscheln oft mit ihren Artgenossen, das ist für sie lebenswichtig. Wenn die Chinchillas ans Gitter gerannt kommen und sich schnuppernd daran festhalten, sobald Du den Raum betrittst, haben die Kleinen Vertrauen zu dir gefasst und signalisieren so ihre Kontaktaufnahme. Wenn deine Lieblinge die Ohren anlegen, Zähne zeigen und schnauben, sind sie sauer. Wenn dies nicht reicht, spritzen sie einen Strahl Urin auf das Ziel.

Worauf geachtet werden sollte

 
  • Du solltest nur eine Gruppe von Tieren halten, da Chinchillas Familientiere sind
  • Ein tägliches Sandbad ist ein Muss
  • Tagsüber schlafen sie und werden erst in der Dämmerung aktiv
  • Chinchillas brauchen viel Platz, da sie sehr bewegungsfreudig sind
  • Das Käfiginventar sollte gut befestigt sein